Buchstabe F - Franks-Laufseite.de - Frank´s Homepage rund ums Laufen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Buchstabe F

Lexikon

Lerne das richtige Vokabular kennen und verstehen.
Pronation, Laktat, Anaerober Schwellenbereich ... Du verstehst nur Bahnhof? Hier wird Dir geholfen!
Ob zum Angeben bei Deinen Laufkameraden oder zum schnellen Nachschlagen, ich gebe Dir einen kompakten Überblick über das "Fachchinesisch" des Laufsports.

Fahrtspiel
Der Begriff kommt ursprünglich aus dem Schwedischen („Fartlek“) und bezeichnet wörtlich das „Spiel mit der Geschwindigkeit“. Durch die Variation der Geschwindigkeit und auch des Geländes erhält der Körper wichtige Reize. Die Laufgeschwindigkeit wird meistens dem Gelände angepasst. Das Fahrtspiel mit Belastungen von bis zu 85% der Maximalen Herzfrequenz dient vor allem der anaeroben Ausdauer.

Fett
Fett gehört zu den Grundnährstoffen, aus denen der Körper Energie gewinnt. Es ist aber nicht nur Energieträger, es liefert auch Rohstoffe für den Bau verschiedener Körpersubstanzen und die Vitamine A, D, E und K.

Fersenkappe
Stützteil, meist aus Kunststoff, im hinteren Teil des Schuhes, das den Rückfuß fixiert.

Fersensporn
Der Fersensporn ist meist eine knöcherne Ausziehung am Fersenbein. Die Schmerzen, die der Patient spürt, kommen aber eher von einer Entzündung der Plantar Facillitis (bindegewebige Sehnenplatte unter dem Fuß) nahe am Fersenansatz.

Oft wartet der Fersensporn-Patient zu lange bis er einen Arzt oder einen anderen Experten aufsucht. Die landläufige Meinung, die Schmerzen gehen von alleine weg, ist in vielen Fällen ein Irrtum.

Woher kommt der Fersensporn?
Häufig sorgen Fußfehlstellungen, wie z.B. Hohlfuß oder Knickfuß, für die Fersenschmerzproblematik. Diese lassen sich durch die richtigen Kräftigungsübungen des unteren Fußgewölbes reduzieren.

Fersensporn-Behandlung
Einige Orthopäden und Orthopädie–Meister empfehlen bei Fersensporn spezielle Einlagen, die das Fußgewölbe entlasten. Die Behandlung mit Stoßwellen wird wieder von anderen Fachleuten angewandt.

Der Einsatz und die Wirkung dieser Behandlung auf die Entzündung der Faszie ist noch recht umstritten. Sollte keine der obengenannten Methoden greifen, ist der letzte Ausweg eine Operation. Bei diesem Eingriff wird die Plantarfaszie eingekerbt und die Entzündung behandelt. Dadurch wird der Nerv entlastet und die Schmerzen verschwinden.

Selbst kann man den Beschwerden beim Fersensporn durch Dehngymnastik der Waden- und Fußmuskulatur und gezielter Querfriktion der Muskulatur entgegenwirken. Bei anhaltenden Schmerzen sollte man seinen Arzt aufsuchen.

Fettstoffwechsel
Bezeichnet einerseits die Aufnahme und Verwertung von Nahrungsfetten wie Cholesterin in unserem Körper im Zuge der Verdauung der Nahrung und andererseits die Verstoffwechselung von Fetten im Körper zum Zwecke der Energiegewinnung.

Fettstoffwechseltraining
--> Aerobes Ausdauertraining

FILA
Italienischer Laufschuhhersteller.
www.fila.de

Firmenlauf
Ist ein Laufwettbewerb, bei dem nur Firmenangestellte in Teams teilnehmen können.

Fitness
Unter Fitness wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen eher standzuhalten. Der Begriff ist insofern ungenau, als er als Modebegriff nicht klar definierbar ist und von verschiedenen Personen und Interessengruppen unterschiedlich interpretiert wird.

Das Risiko für Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt und Fettleibigkeit kann durch ein gezieltes Fitnesstraining verringert werden. Konzentrations- und Lernfähigkeit werden gesteigert. Menschen, die sich aktiv fit halten, gelten als gesünder und leben, statistisch gesehen, länger.

Zur Fitness von Körper und Geist gehört zum einen eine regelmäßige körperliche Betätigung, zum anderen eine gesunde, ausgewogene und nähr- wie ballaststoffreiche Ernährung.

Flexkerben
Die Flexkerben unterstützen den Fuß bei der Abrollbewegung.

Flexkerben befinden sich in der Außen- und auch in der Zwischensohle von funktionellen Sportschuhen. Durch die Ausrüstung eines Laufschuhs mit Flexkerben wird dieser deutlich biegsamer und flexibler. Somit ist eine leichtere Abrollbewegung des Fußes möglich.

Verschiedene Flexkerben-Muster und ihre Funktion
Über die gesamte Sohlenstruktur sind die Flexkerben in Längs- und Querrichtung positioniert. An der Ferse existiert oft eine recht tiefe Kerbe – sie entkoppelt die Sohlenstruktur dort und ermöglicht einen individuellen Fußaufsatz und die Einleitung einer natürlichen Abrollbewegung.

Im Vorfuß variiert die Anzahl der Kerben je nach Einsatzzweck und Bauhöhe des Schuhs. Je höher die Bauhöhe eines Schuhs, umso mehr oder umso tiefer müssen die Flexkerben sein, um den Schuh in der Abrollbewegung biegsamer zu machen.

Eine große, durchgehende Kerbe in Laufrichtung – oftmals als gestrecktes „S“ in der Sohle zu erkennen – führt den Fuß in seiner Abrollbewegung vom Aufsatz in der Ferse zum Abdruckpunkt im Vorfuß.

Barfuß-Trainingsschuhe haben meistens viele und besonders tiefe Flexkerben und erhöhen somit den Trainingseffekt auf Fuß- und Wadenmuskulatur allein durch das Tragen eines solchen flexiblen Schuhs.

Flüssigkeitsbedarf
Er ist von Mensch zu Mensch verschieden, doch als Faustregel gilt: Sind Sie auf jeden Fall ausreichend hydriert, wenn Sie etwa sechsmal am Tag eine größere Menge blassgelben bis wasserklaren Urins ablassen können. (Bei zusätzlicher Einnahme von B-Vitaminen ist es normal, wenn sich der Urn ins Gelb-Grünliche verfärbt.)

ForMotion
ForMotion™ ist eine innovative Entwicklung aus dem Hause adidas und unterstützt die Muskulatur des Athleten, um eine bestmögliche Körperhaltung während der Belastung zu gewährleisten. Die Technologie bietet verbesserten Komfort und ermöglicht eine optimale Leistungsentfaltung durch den Einsatz unterschiedlichster Materialien. Alle ForMotion™ Textilien sind vorgeformt und besitzen eine optimale Nahtplatzierung für einen perfekten Sitz und verbesserten Komfort bei allen Aktivitäten.

Frauenlauf
Ist ein Laufwettbewerb, an dem ausschließlich Frauen teilnehmen dürfen, zum Beispiel der Women´s Run (www.womensrun.de).

FT-Fasern
Schnell kontrahierende (weiße) Muskelfasern, die für schnellkräftige Bewegungen verantwortlich sind und ihre Energie vorwiegend aus anaeroben Stoffwechselvorgängen beziehen. FT steht für engl. "fast twitch" (übersetzt: schnell zuckend).

Funktionstextilie
Als Funktionstextilien bezeichnet man Bekleidung und Heimtextilien aus Fasern, Garnen, Geweben und Gewirken bzw. Stoffen mit funktionellem Mehrwert.

Fußfehlstellungen
Unter Fußfehlstellungen werden statisch oder konstitutionell bedingte Form- und Strukturveränderungen im Längs- und Quergewölbe des Fußes verstanden. Die am häufigsten verbreiteten, i. d. R. im Laufe der Zeit erworbenen Fußfehlstellungen sind: Hohlfuß, Senkfuß, Spreizfuß und Knick-Senk-Spreizfuß. Daneben werden folgende angeborene Fußfehlstellungen unterschieden: Klump-, Sichel-, Hackenfuß und der angeborene Plattfuß.

Fußtrainer
Dieser Laufschuh richtet sich an alle Läufer/innen. Während allerdings der größere Teil der Läufer/innen in diesen Schuhen eine sinnvolle Ergänzung zu den herkömmlichen Schuhen findet wird nur ein kleiner Teil ausschließlich oder überwiegend in diesen Schuhen laufen können und wollen. Der Schwerpunkt dieser Schuhe liegt ähnlich wie bei den Lightweighttrainern und Wettkampfschuhen auf niedrigem Gewicht, hoher Flexibilität, Dynamik, guten Abrolleigenschaften und flacherer Bauweise mit weniger Sprengung. Auch hier sind Dämpfung und Stabilität eher eine Begleiterscheinung als der Schuhschwerpunkt. Ziel des Trainings mit den Schuhen (in denen die Muskulatur mehr arbeiten muss) ist eine Stärkung der (Fuß-)Muskulatur, eine Verbesserung der Koordination und ein "natürlicheres" Laufen. Das natürliche Abrollverhalten des Fußes ohne Schuhe dient als Vorbild.

Fußtypen
Nach der Form bzw. Gestalt werden folgende Fußtypen unterschieden: angelsächsischer Fußtyp, germanischer Fußtyp, romanischer Fußtyp und baltischer Fußtyp. Häufig werden unter diesem Begriff auch fälschlicherweise die Fußfehlstellungen aufgeführt.

Fußschwielen
Hautverdickung infolge ständigen Drucks oder Reibung (z.B. durch zu enges Schuhwerk) an der selben Stelle. In einigen Fällen auch Fehlbildungen in der Knochenstruktur des Fußes. Hornschwielen sind eine natürliche Schutzreaktion der Haut und nur selten schmerzhaft.




 
Home | Über mich und ... | mein Blog | mein Equipment | mein Gästebuch | mein Lebensgefühl | mein Training | mein Banner zum verlinken | meine Galerie | meine Wettkämpfe | meine Wettkampfergebnisse | Impressum | Info zur Domain | Intern | Sitemap | Suchen | Kontaktformular | Aktuelles aus dem Sport | Bezeichnungen DNF, DNS, etc. | Bücher | CD´s | Definition Jogging | Definition Laufsport | Definition Leichtathletik | Dein Name für Deutschland | Die "sportliche" Stadt Berlin | Dies & Das | Doping im Sport | DVD´s | eBook - Alles rund ums Laufen | Empfehlungen | Ernährung | | Gif´s & Co | | Infos rund um das Thema Laufen | | Kampagnenanzeigen der Deutschen Sporthilfe | Läufersprüche | Lauf- und Trainingsbücher | Laufen mit dem Buggy | Laufen mit dem Hund | Laufen mit Musik | Lauffilme | Laufmusik | Lauftermine | Lauflexikon | Laufschuhlexikon | Laufsoftware | Laufstrecken | Laufsportarten | Lauftagebücher | Laufzeitschriften | Leichtathletiklexikon | Leichtathletik | Lexikon | Links | | Melanies-Duftkerzen.de | | Olympiade | Online-Shop | | | | Rogge-Berlin.de | Sicherheitstipps für Läufer | Soweit die Füße tragen | Sporternährungs- lexikon | Sportlexikon | Sportliche Definitionen | Sportmedizin | Sporttextillexikon | Training | | Versicherungen - für Läufer und Sportler | Wäsche- und Schuhpflege | Web-Shop | Werbepartner | Wikipedia - Themenportal Sport | Wikipedia & Wikipedianer | | | Zeitschriften-Kiosk | Diese Seite drucken | Homepage schließen | Generelle Seitenstruktur
Homepage durchsuchen
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü