Buchstabe I - Franks-Laufseite.de - Frank´s Homepage rund ums Laufen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Buchstabe I

Lexikon

Lerne das richtige Vokabular kennen und verstehen.
Pronation, Laktat, Anaerober Schwellenbereich ... Du verstehst nur Bahnhof? Hier wird Dir geholfen!
Ob zum Angeben bei Deinen Laufkameraden oder zum schnellen Nachschlagen, ich gebe Dir einen kompakten Überblick über das "Fachchinesisch" des Laufsports.

ICEBUG
Schwedischer Geländelaufschuhhersteller.
www.icebug.se

Idealgewicht
Idealgewicht gilt als überholt. Für genauere Berechnungen wird inzwischen meist der Body-Mass-Index (BMI) herangezogen.

Ironman
Der "Ironman" ist die Langdistanz beim Triathlon.

Ist ein Triathlon ein Extremsport? Bei der Frage würde man wohl unterschiedlichste Antworten erhalten, aber was den Ironman betrifft, dürfte die Antwort trotz aller Subjektivität eher "ja" lauten. Denn die Langdistanz des Triathlon umfasst 3,86 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und zum Abschluss 42,195 km Laufen - die Marathon-Distanz.

Und letzteres ist als Laufveranstaltung für sich schon eine große Herausforderung für die Hobbysportlerinnen und -sportler. Nicht selten sieht man Leute, die sich mit letzter Kraft ins Ziel retten. Beim Ironman, der längsten Distanz im Triathlonsport, ist der Marathon aber nur ein Teil des Programmes und aus dieser Überlegung heraus ist der Ironman als Extremsport zu definieren.

Schon die 3,86 Kilometer schwimmen wären für ungeübte Leute eine riesige Herausforderung. 180 Kilometer ohne Unterbrechung fahren auch nicht gerade viele Leute mit dem Rad und dann kommt der Marathon. Trotzdem ist der Ironman, der seine berühmteste Veranstaltung auf Hawaii weiß, eine so große Versuchung, dass sich immer mehr Menschen dafür interessieren. Manche, weil sie ohnehin gerne Sport betreiben und diese Ausdauer-Herausforderung annehmen wollen, andere, weil sie ihre Grenzen der Belastbarkeit kennenlernen wollen.

Im Triathonsport gibt es neben dem Ironman kürzere Distanzen. Bei den Olympischen Sommerspielen lauten diese 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen. Man spricht von der Kurzdistanz.

Beim Ironman gibt es eine eigene Rennserie, deren Ziel es ist, global den Ironman zu bestreiten und die Qualifikation für den berühmten Ironman auf Hawaii abzuwickeln. In Österreich gehört der Ironman in Klagenfurt zu der Rennserie, in Deutschland Regensburg. Zusätzlich zur Rennserie werden Europameisterschaften und Weltmeisterschaften ausgetragen.

Die Ergebnisse der einzelnen Rennen ermitteln eine bestimmte Anzahl an Teilnehmer/innen, die sich dadurch für Hawaii qualifizieren können. Im Falle von Klagenfurt können sich insgesamt 50 Leute für Hawaii qualifizieren, wobei aber nur fünf Profis in Frage kommen und 45 Plätze an Amateure vergeben werden. Insgesamt stehen in Hawaii 1.700 Startplätze zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Rennserie und den Ironman selbst bietet die originale Webseite (www.ironman.com) der Ironman-Rennserie.

Intervalltraining
Das Prinzip des Intervalltrainings ist ein systematischer Wechsel zwischen Belastungs- und Erholungsphasen, wobei aber das Pausenintervall eine nur unvollständige Erholung gewährleisten soll. Pausenintervall meint beim Laufen die Drosselung der Intensität auf langsames Traben bzw. Gehen.
Die Ziele der Intervallmethode sind eine Verbesserung der maximalen Sauerstoffaufnahmefähigkeit, eine Kräftigung und Vergrößerung des Herzens und eine selektive Beanspruchung der zuckerabbauenden Energiebereitstellung.

Ischias
Stärkster Nerv des menschlichen Körüpers, der sich vom Rückenmark verästelt bis in die Füße zieht. Beschwerden, die durch eine Reizung des Nervs ausgelöst werden, äußern sich meist als Schmerzen im Gesäßbereich, die in das Bein bis hinunter zum Fuß ausstrahlen können.

Isoton
Der Ausdruck isoton oder auch isotonisch (griechisch gleich konzentriert) bezeichnet ist:

  • im allgemeinen biologischen Sinn eine Lösung mit gleichem osmotischem Druck wie ein Vergleichsorganismus, auch isoosmotisch genannt. Genauer betrachtet ist eine Gleichstellung beider Begriffe aber nicht korrekt, da die Osmolarität maßgeblich von der Permeabilität der Zellmembran gegenüber der gelösten Stoffe abhängt. So ist eine isotone Kochsalzlösung mit 150 mM isoton und mit 300 mM gelöster Teilchen auch isoosmotisch. Eine 300 mM Harnstofflösung dagegen ist zwar isoosmotisch, aber nicht isotonisch. Eine Zelle würde in einer solchen Lösung aufgrund der guten Permeabilität für die ungeladenen Moleküle einfach platzen.

  • im engeren medizinischen Sinn eine Lösung, die den gleichen osmotischen Druck wie das menschliche Blut (7,5 bar) hat, meist Physiologische Kochsalzlösung.

  • Getränke, insbesondere Mineralstoffgetränke, die die gleiche Konzentration wie menschliches Blut haben und angeblich besonders schnell vom Körper aufgenommen werden.

  • Muskelkontraktionen, die mit gleichbleibender Spannung ablaufen, im Gegensatz zu isometrischen Kontraktionen, bei denen sich der Muskel zwar anspannt, aber nicht verkürzt.
  • in der Mathematik eine monoton wachsende Funktion, das Gegenteil von antiton (monoton fallend), siehe Monotonie (Mathematik)

Isotonisches Getränk
Bezeichnung für Sportgetränke, die die gleiche Konzentration an Mineralien haben wie die Körperflüssigkeiten und daher von den Zellen leichter aufgenommen werden können.




 
Home | Über mich und ... | mein Blog | mein Equipment | mein Gästebuch | mein Lebensgefühl | mein Training | mein Banner zum verlinken | meine Galerie | meine Wettkämpfe | meine Wettkampfergebnisse | Impressum | Info zur Domain | Intern | Sitemap | Suchen | Kontaktformular | Aktuelles aus dem Sport | Bezeichnungen DNF, DNS, etc. | Bücher | CD´s | Definition Jogging | Definition Laufsport | Definition Leichtathletik | Dein Name für Deutschland | Die "sportliche" Stadt Berlin | Dies & Das | Doping im Sport | DVD´s | eBook - Alles rund ums Laufen | Empfehlungen | Ernährung | | Gif´s & Co | | Infos rund um das Thema Laufen | | Kampagnenanzeigen der Deutschen Sporthilfe | Läufersprüche | Lauf- und Trainingsbücher | Laufen mit dem Buggy | Laufen mit dem Hund | Laufen mit Musik | Lauffilme | Laufmusik | Lauftermine | Lauflexikon | Laufschuhlexikon | Laufsoftware | Laufstrecken | Laufsportarten | Lauftagebücher | Laufzeitschriften | Leichtathletiklexikon | Leichtathletik | Lexikon | Links | | Melanies-Duftkerzen.de | | Olympiade | Online-Shop | | | | Rogge-Berlin.de | Sicherheitstipps für Läufer | Soweit die Füße tragen | Sporternährungs- lexikon | Sportlexikon | Sportliche Definitionen | Sportmedizin | Sporttextillexikon | Training | | Versicherungen - für Läufer und Sportler | Wäsche- und Schuhpflege | Web-Shop | Werbepartner | Wikipedia - Themenportal Sport | Wikipedia & Wikipedianer | | | Zeitschriften-Kiosk | Diese Seite drucken | Homepage schließen | Generelle Seitenstruktur
Homepage durchsuchen
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü